Autor Thema: #Babywoche | Ankündigungs- und Dankeskarten mit der Big Shot  (Gelesen 923 mal)

mimizuku

  • Gast
#Babywoche | Ankündigungs- und Dankeskarten mit der Big Shot
« am: Mai 25, 2016, 08:00:47 Vormittag »


Wenn ein Baby unterwegs ist möchte man seinen Liebsten ja am besten sofort und trotzdem irgendwie auf persönlichem Weg Bescheid sagen. Manchmal wohnt die Familie oder die beste Freundin aber einfach zu weit weg, um sich für diese Angelegenheit treffen zu können. Aber was ist denn, wenn man einfach eine ganz simple und doch aussagekräftige Grußkarte verschickt die man fix mit der Big Shot (oder einer anderen Stanzmaschine) selbst machen kann?



Für euch habe ich zwei Mini-Bastelanleitungen vorbereitet in denen ich kurz erkläre wie ich diese Karten gemacht habe.



Für die Ankündigungskarten braucht ihr:
Weiße Kartenrohlinge, weißen Cardstock zum ausstanzen, gemusterte Papierreste, Babystanzen von Little B, Herzstanzen von Lawn Fawn, eine Stanzmaschine (ich habe eine Big Shot von Sizzix), das neue Klartext-Stempelset "Schwangerschaft", ein schwarzes Stempelkissen, Acrylblock um den Stempelabdruck zu machen, etwas Nähgarn, doppelseitiges Klebeband und 3D-Klebepads



Zu Beginn habe ich das Schaukelpferd aus dem Stanzenset von Little B aus einem Stück weißen Cardstock mittig ausgestanzt. Achtet darauf das drumherum noch genug Platz ist, um später das Herz auszustanzen. Wenn ihr den Cardstock mit den Stanzen durch die Big Shot gekurbelt habt, bekommt ihr drei Teile. Das Schaukelpferd brauchen wir nicht, können wir aber zur Seite legen denn ich glaube damit lassen sich sehr niedliche Geschenkanhänger machen. ;) Also nicht entsorgen.



Von hinten habe ich dann gemustertes Papier angeklebt, sodass die Fläche des ausgestanzten Schaukelpferdes bedeckt ist und man nicht mehr durchschauen kann. Darauf kommt dann das Herz und ihr seht schon das es sehr knapp ist mit der Ausstanzung. Aber es funktioniert. Wenn ihr unsicher seid, ob alles an Ort und Stelle bleibt, nehmt einfach ein kleines Stückchen Washi Tape und klebt die Stanze vorsichtig auf dem Cardstock (und gegebenenfalls der Schneideplatte) fest. So verrutscht es nicht und ihr könnt es ohne Probleme durch die Big Shot kurbeln.



Ihr erinnert euch an das dritte Teil, dass zu Beginn mit ausgestanzt wurde? Das wird jetzt wieder mit ein bisschen Kleber auf dem gemusterten Papier aufgeklebt. So bekommt das Schaukelpferd wieder seine Form.



Auf das untere Drittel meines Kartenrohlings habe ich dann den Stempelabdruck gemacht. Darüber habe ich mit doppelseitigem Klebeband zwei kleine Streifen aufgebracht und darauf ein wenig Nähgarn, dass ich vorher von einer Rolle abgeschnitten habe, befestigt. Das kann ruhig wild aussehen und muss gar nicht so ordentlich sein. Je unordentlicher desto lebendiger wirkt es auf der Karte. :) Mit dickeren 3D-Klebepads habe ich dann das Herz auf dem Kartenrohling, direkt über dem getüddelten Nähgarn aufgeklebt. So einfach war das. Bevor ich euch aber das komplette Ergebnis zeige, kommt auch direkt schon meine zweite Karteninspiration für euch.

Für die Dankekarte braucht ihr folgende Dinge:
Weiße Kartenrohlinge, weißen Cardstock zum ausstanzen, gemusterte Papierreste, Babystanzen von Little B, eine Stanzmaschine (ich habe eine Big Shot von Sizzix), Enamel Dots mit goldenen Glitzerherzen, das neue Klartext-Stempelset "Schwangerschaft", ein schwarzes Stempelkissen, Acrylblock um den Stempelabdruck zu machen



Ich habe damit begonnen meine Papierreste zu durchforsten, das Schöne ist das man für diese Art von Karten wirklich ganz kleine Reststücke braucht. Das ist nicht nur super was die Resteverwertung angeht, sondern die Karten werden dadurch auch schön bunt und abwechslungsreich. Mit den kleinen Stanzen habe ich immer zwei Papiere auf einmal ausgestanzt.




Auf dem zweiten Bild könnt ihr sehen das in dem Set von Little B eine tolle Ergänzung zur normalen Stramplerstanze ist. Es gibt zusätzlich nämlich eine Prägestanze die man in die größere legen kann. Kurbelt man das gemeinsam durch die Big Shot entsteht am Rand eine gepunktete Kontur. Schön sieht das auf klein gemusterten Papiere aus. Je größer die Muster auf dem Papier, desto undeutlicher kann man die Pünktchen erkennen.



So sah es dann zwischenzeitlich mal auf meinem Tisch aus. Viele kleine Babystrampler aus Papier und ich hätte immer weiter machen können. Beim stanzen könnt ihr total schön mit dem gemusterten Papier spielen und die Stramplerstanze so platzieren, dass der Babystrampler ein tatsächlich richtig hübsches Muster bekommt. Mir gefiel ja die Variante mit dem Hund auf der Brust sehr gut. Oder auch das "Hello" in der Sprechblase. :)



Auf meinen Karten habe ich jeweils neun der Babystrampler aus Papier ausgelegt und entsprechend sortiert. Ihr könnt eure eigenen Farbschemen entwickeln, einen Farbverlauf oder was auch immer euch in den Kopf kommt. Vielleicht macht ihr aber auch einfach nur Karten mit einfarbigem Cardstock. Das sieht bestimmt auch sehr edel aus. Aber zurück zu meinen Karten, neun Strampler sollten es sein und dazwischen habe ich einen Stempelabdruck platziert. Dazu wurden die Papierelemente entsprechend ausgelegt und der Stempel mit dem schwarzen Stempelkissen eingefärbt und auf dem Kartenrohling abgestempelt. Das habe ich bewusst vor dem aufkleben der Strampler gemacht, damit ich diese nicht mit der Farbe des Stempelkissen verunreinige und den Stempelabdruck sauber auf dem Kartenrohling aufdrücken kann.

Denn die Papierstrampler habe ich dann mit etwas höherem doppelseitigem Klebeband auf dem Kartenrohling aufgeklebt. Ihr könnt dafür natürlich auf 3D-Klebepads verwenden. Einfach das, was ihr zur Hand habt.

Als kleinen Eyecatcher habe ich auf den Karten dann jeweils noch ein kleines goldenes Herzchen aufgeklebt. Das könnt ihr euch nun genauer anschauen, denn hier kommen endlich die fertigen Karten die ihr mit eurer Stanzmaschine und ein bisschen Papier ganz einfach selbst machen könnt. :)





Dieses neue Klartext-Stempelset ist einfach zuckersüß. Ich mag den Spruch echt gerne! Und in meinen Augen passt er zu Glückwunschkarten, Dankekarten und Ankündigungskarten wenn es ums Thema "Baby" geht. Der Spruch ist so wunderbar neutral und dennoch auf den Punkt gebracht... Der wird definitiv noch öfter seinen Einsatz finden.

Oft werden Dankekarten direkt mit einem Foto des Neugeborenen verschickt. Auf der Innenseite der Karte wäre dafür noch richtig viel Platz. Auch für weitere Infos die man dann gerne mit gibt, wie z.B. Geburtsdatum, Uhrzeit der Geburt, Gewicht, Größe und selbstverständlich der Name.





Und bei den Karten die ich nun zur Ankündigung eines neuen Erdenbürgers gebastelt habe kann der Versender (also die werdenden Eltern) ankreuzen was sie möchten. Vielleicht hat man ja auch noch einen kleinen Stempel den man dafür einsetzen kann... Ausserdem mag ich das Schaukelpferd total. Das bringt die Botschaft "das Kind in mir" zweideutig rüber, oder? ;)



Wie habt ihr euren Verwandten und Bekannten von eurer Schwangerschaft erzählt? Wie habt ihr euch vielleicht bedankt? Bin gespannt was ihr zu erzählen habt.

PS: Wenn ihr es noch nicht gesehen habt, dann habe ich hier noch einen kleinen Videotipp für euch: 5 Möglichkeiten Papierreste zu verwerten. Karten damit zu machen ist nur eine Möglichkeit. ;)

haltau

  • Gast
Re: #Babywoche | Ankündigungs- und Dankeskarten mit der Big Shot
« Antwort #1 am: Mai 25, 2016, 08:56:11 Vormittag »
wunderschöne Karten! Die Strampler sind so niedlich, und das Schaukelpferdchen auch! Schöne Idee, das mit dem Herz zu kombinieren, und darunter der Stempel....  :verliebt:

stamping high D

  • Gast
Re: #Babywoche | Ankündigungs- und Dankeskarten mit der Big Shot
« Antwort #2 am: Mai 26, 2016, 12:16:03 Nachmittag »
Aaahhhhh!!! Diese Stamplerkarte... Sooo süß!  :verliebt: :verliebt: :verliebt:

 


banner-KT.jpg banner-kit banner-danidori- banner-schnäppchen