Autor Thema: 06.06. #mitmachmontag | Vellum aufkleben  (Gelesen 881 mal)

mimizuku

  • Gast
06.06. #mitmachmontag | Vellum aufkleben
« am: Juni 06, 2016, 08:04:44 Vormittag »


Hallöchen ihr Lieben,
egal ob wir es Vellum, Transparentpapier oder Pauspapier nennen, das Problem bleibt dasselbe. Klebestellen gucken bei Transparentpapier einfach durch, das sagt ja allein der Name schon. Wenn etwas transparent ist, kann man das was dahinter liegt sehen. Je nach Intensität der Transparenz mal mehr oder weniger. Doch wie kann man das verhindern?

Zum einen kann man Transparentpapier mit der Nähmaschine festnähen, oder aber man nutzt den Tacker um zwei Papierstücke miteinander zu verbinden. Ok, das sieht man zwar, aber ich finde es sieht gut aus. Das sind zwei der Methoden die ich gerne nutze um Dekoelemente aus Transparentpapier auf meinen Karten und Layouts aufzubringen. Und was mache ich, wenn ich aber wie bei folgender Karte keinerlei Nähte und Tackernadeln haben möchte?



Diese Karte habt ihr vielleicht schon in der Galerie im Forum entdeckt. Das Klartext-Stempelset "unvergessen" ist einfach zauberhaft und ich wollte gerne eine Karte machen die auch einem Hundebesitzer in gewisser Form berührt. Einige von euch werden verstehen was ich meine... Der Geist des Hundes sitzt wachend vor seiner noch im Garten stehenden Hundehütte. Wie zwischen zwei Welten. Das wollte ich durch Transparentpapier darstellen und wie ihr euch denken könnt, würden hier Nähte und Ähnliches einfach extrem stören.

Ich habe mal den Test gemacht und einige Sterne mit einem Motivlocher aus Transparentpapier ausgestanzt, um diese dann mit verschiedensten Klebern auf einfarbigem Cardstock und gemustertem Papier zu befestigen.



In meinen Probestücken war der Kleber bei jeder Variante in irgendeiner Form zu erkennen. Auf dem obrigen Foto könnt ihr gut erkennen, dass  auf gemustertem Papier gute Chancen bestehen das der Kleber kaum auffällt. Auf einfarbigem Papier jedoch kommt der Kleber so richtig gut raus.





Ausprobiert habe ich folgende Klebemittel:
1. Glue Dots:Erhabene Klebefläche. Klebt super, sieht man aber auf jedenfall.
2. Kleberoller: Schön flächig, leider sieht man sie jedoch da durch die vielen Klebepünktchen eine Struktur entsteht.
3. Doppelseitiges (transparentes)Klebeband: Schön flächig und je nach Untergrund fast unsichtbar. Je weniger man nimmt, desto besser!
4. Kleberoller speziell für Vellum: Schön flächig und fast unsichtbar. Lässt sich super auftragen! Ähnlich wie doppelseitiges transparentes Klebeband.
5. Flüssigkleber: Funktioniert super, leider wellt sich das Transparentpapier sehr schnell. Klebefläche sieht man.



Meine absoluten Favoriten für das aufkleben von Transparentpapier sind mein doppelseitiges Klebeband und der Glue Tape Vellum Kleberoller von PLUS mit – wie der Name schon sagt – entsprechendem Klebeband für Transparentpapier. Damit kann man gut arbeiten und die Ergebnisse sprechen für sich! Ausserdem finde ich es total klasse das es dazu einen Nachfüller gibt, so spare ich ein paar Euro und habe mehr Geld für Stempel, oder Papier... ;)

Kaum zu glauben, aber fasziniert bin ich davon das man auf meiner Karte den Kleber wirklich gar nicht sieht, auch wenn man sie direkt vor Augen hat. Verwendet habe ich da den speziellen Vellum-Kleberoller. :)

Wie macht ihr das? Womit befestigt ihr Transparentpapier möglichst unsichtbar auf euren Karten und Scrapbooking Layouts? Ich bin gespannt was ihr zu berichten habt. Und falls ihr gerne noch mehr über die unterschiedlichsten Klebemittel wissen möchtet, dann empfehle ich euch das Video von Dani: Basic Infos zu unterschiedlichen Klebern. Da gibt es viel zu entdecken. ;)

Material für die Karte: Klartext-Stempelset "unvergessen", My Favorite Things Hundestempel (you make my tail wag), Vellum, Winsor & Newton Aquarellfarben, Wassertankpinsel

creativenikki

  • Gast
Re: 06.06. #mitmachmontag | Vellum aufkleben
« Antwort #1 am: Juni 06, 2016, 13:54:25 Nachmittag »
Danke dir für den Test. Ich habe mich schon länger gefragt, wie man das am besten macht, da ich Vellum auch sehr gerne nutze.
Wenn ich auf das Vellum gestempelt oder Embosst habe, habe ich immer versucht mit Flüssigkleber die Klebestellen hinter dem Stempelabdruck zu verstecken. Wenn man da aber ausversehen mal zu viel Kleber nimmt, quillt alles raus und das sieht noch schlimmer aus.
Ich habe versucht dann das Problem zu umgehen und habe mit Vellum nur im Hintergrund gearbeitet und die Klebeflächen mit anderen PP überdeckt.
Der Vellumkleber wäre mal ein Versuch wert :)

Happyart

  • Gast
Re: 06.06. #mitmachmontag | Vellum aufkleben
« Antwort #2 am: Juni 10, 2016, 23:16:11 Nachmittag »
Habt ihr mal Gel Medium versucht? Das klebt eigentlich alles papierartige perfekt ohne Geschmier an und man kann anschließend sogar mit flüssigen Farben drüber malen ohne dass es sich wellt.

crazej

  • Gast
Re: 06.06. #mitmachmontag | Vellum aufkleben
« Antwort #3 am: Juni 11, 2016, 08:11:59 Vormittag »
Ich versuche es auch immer dort zu kleben wo was anderes drüber ist. Alex hatte beim Zuckercrop noch einen tollen kleberoller den man nicht sah...Tombow glue tape...in blauem plastikgehäuse ...und den aus dem CiM goodie bag finde ich auch ziemlich gut (da muss ich daheim nachsehen, wie der heißt )

 


banner-KT.jpg banner-kit banner-danidori- banner-schnäppchen