Autor Thema: Quick-Tipp: Stempel mit passenden Stanzen einsetzen  (Gelesen 642 mal)

mimizuku

  • Gast
Quick-Tipp: Stempel mit passenden Stanzen einsetzen
« am: Oktober 26, 2017, 20:00:45 Nachmittag »
Stempel- und Stanzfreunde aufgepasst, heute habe ich einen Quick-Tipp für euch. Stempeln können wir, stanzen auch... Und dann gibt es da ja auch noch Stempel mit den passende Stanzen dazu! Wie cool, oder?




Die Nutzung dieser Produkte ist super easy. Klar kann man auch einfach mit der Schere das Motiv ausschneiden, aber wenn man schonmal die passenden Stanzen hat, lohnt es sich auch diese zu nutzen. Gerade bei den Bannern von Hero Arts finde ich es schon echt gut, denn mit der Schere kann man einfach nicht so ordentlich schneiden, wie eine Stanze es tut. Ausserdem bekommt man beim ausstanzen schöne abgerundete und flache Kanten, auch spitzere Ecken werden schön ordentlich in Form gebracht. Mit der Schere geht das einfach nicht ganz so ordentlich!



Zu euren Stempeln mit passenden Stanzen brauchen wir also folgende Dinge:
Cardstockreste, Stempelkissen und Acrylblock, Schere (um den Cardstock kleiner zu schneiden), Klebestift, Big Shot (oder eine andere Stanzmaschine), Washi Tape, abwischbare Unterlage

Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch:



Motiv auf den Cardstock stempeln.



Cardstock mit Stempelabdruck auf die Schneideplatte der Big Shot legen und die Stanzen darauf platzieren.



Washi Tape nehmen und kleine Streifen abreißen.



Die Stanzen über den Stempelmotiven ausrichten und mit dem Washi Tape fixieren. Achtet hierbei darauf, dass ihr kein zu fest klebendes Washi Tape benutzt und es wenn möglich nur auf dem Bereich die Stanze mit dem Cardstock und der Schneideplatte klebt, wo der Stempelabdruck nicht ist. Durch das kurbeln durch die Big Shot entsteht Druck der natürlich auch die Klebefläche entsprechend andrückt. Es kann nämlich dann passieren, dass ihr zwangsläufig euren Stempelabdruck beim abziehen des Washi Tapes anreißt.



Wenn ihr eure Stempelabdrücke mit den Stanzen durch die Big Shot gekurbelt habt, löst ihr das Washi Tape und nehmt eure Stanzteile heraus.

Das war es schon! :)

Wenn ihr Motive ausstanzen möchtet die ihr kolorieren wollt, dann empfiehlt es sich die Koloration vorher zu machen. Dann habt ihr mehr Platz auf dem Cardstock und könnt in Ruhe die Farbe auftragen.



Ich werde meine ausgestanzten Banner von Hero Arts in meinem Planner verwenden. Dafür habe ich direkt mal getestet ob denn meine geliebten Roller Stamps mit ihren Stempelabdrücken zufällig in die freien Flächen passen. Jap!



Roller Stamps bekommt ihr übrigens sehr oft in den monatlichen Plannerkits! Ich freu mich da immer ganz besonders drüber. :) Da ich die Banner ja wie gesagt im Planner nutzen möchte, habe ich auch direkt noch etwas für euch (und mich) ausgetestet...



Der Sticky Thumb Klebestift ist ziemlich cool, denn man kann damit seine eigenen Sticky Notes machen. Wenn man den Kleber aufträgt und das Stanzteil sofort aufklebt bleibt es kleben und man bekommt es nicht mehr ab. Wartet man jedoch nach dem Auftrag des Klebemittels ein bisschen - bis es angetrocknet ist - kann man das Stanzteil wieder entfernen und an anderer Stelle befestigen. Sehr cool! Hat funktioniert, auch nach ein paar Tagen einfach mal im Planner lassen. ;)




Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen und ausprobieren eurer Stanz- und Stempelsets. :)

Verwendete Produkte:
# Hero Arts Kelly Purkey Stempel- und Stanzenset Banner
# Diverse Hero Arts Kelly Purkey Stempel- und Stanzensets
# Sticky Thumb Klebestift
# Roller Stamps
# Plannerkits (regelmäßig mit Roller Stamp)
# Schwarzes Stempelkissen
# Sizzix Big Shot (Stanzmaschine)
# Washi Tape
# Glasunterlage

Blue_world

  • Gast
Antw:Quick-Tipp: Stempel mit passenden Stanzen einsetzen
« Antwort #1 am: Oktober 27, 2017, 05:59:44 Vormittag »
 :top: Danke für zeigen!

 


banner-KT.jpg banner-kit banner-danidori- banner-schnäppchen