Autor Thema: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel  (Gelesen 1308 mal)

Wiebke

  • Gast
Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« am: April 14, 2014, 23:41:29 Nachmittag »
Heute zeige ich euch drei Layouts, die ich alle - aufgetankt mit frischer Scrapmotivation und Inspiration vom C.A.R. - letztes Wochenende neu gescrappt habe. Hier sind sie:



Jetzt fällt euch vielleicht auf, dass an diesen Layouts irgendetwas komisch ist... irgendetwas fehlt. Richtig! Keines von diesen Layouts hat einen Titel. Aber das ändert sich gleich! Denn hierzu möchte ich euch heute drei Techniken zeigen, wie ihr ganz ohne Alphas individuelle Überschriften für eure Layouts gestalten könnt.

Technik #1: Sticken


Hier noch einmal das ursprüngliche Layout. Bis auf das untere Foto mitsamt des Mattings habe ich alles schon auf dem 12 x 12 Bogen festgeklebt. Den Titel für das Layout wollte ich gerne unten rechts auf dem linierten Paper platzieren, welches als Matting für das untere hochformatige Foto dient. Das hatte ich mir schon im Vorfeld bei der Konzeption des Layout-Aufbaus überlegt und diesen Bestandteil darum auch noch nicht festgeklebt.



So geht's:



Damit das Sticken des Titels problemlos funktioniert solltet ihr darauf achten, dass ihr die Löcher nicht zu eng aneinander setzt. Sonst kann es passieren, dass ihr das Papier perforiert und es einreißt. Aus dem gleichen Grund solltet ihr beim Sticken nie zu fest an dem Stickgarn ziehen.

Für das Design der Stick-Überschrift habe ich auch noch ein paar Tipps für euch:

1. Experiment mit unterschiedlichen Schriftarten! Welcher Schrift-Stil passt gut zu eurem Layout? Eher eine romantische, verschnörkelte Schrift, eine traditionelle Serifen-Schrift oder eine futuristisch anmutende Schrift? Hier könnt ihr euch im Internet in Schrift-Datenbanken wie Dafont oder Fontsquirrel inspirieren lassen.

2. Es kann toll aussehen, unterschiedliche Schriftarten miteinander zu mixen. Achtet dabei aber darauf, nicht zu viele Stile zu benutzen, sonst wird es zu wild.

3. Ich bin mir sicher, dass ihr die meisten Schriften von Hand vorzeichnen könnt. Da das ganze ja eh nachgestickt wird, wird auch das Schriftbild insgesamt gröber. Hier entsteht die schöne Wirkung durch die weiche Textur des Garns und es kommt nicht auf Exaktheit an. Also traut euch! Wenn ihr euch aber für eine besonders verschnörkelte Schrift entschieden habt und diese nicht per Hand vorschreiben möchtet, könnt ihr euren Text auch ausdrucken und mit Kopierpapier aus dem Nähbedarf durchpausen.

So sieht mein fertiges Layout aus. Ich habe zusätzlich zu der Überschrift noch per Hand Journaling hinzugefügt und als letzten Schliff eine große rote Sprechblase in die Mitte geklebt.





Technik #2: Stempeln

Dieses Layout habe ich auch bis auf die Überschrift und das Journaling schon komplett fertig gescrappt und auch alles festgeklebt. Den Platz für den Titel habe ich am oberen Rand des Layouts großzügig eingeplant.



Für den Titel habe ich ein zum Stil des Layouts passendes Muster-Paper ausgewählt, aus dem ich gut mehrere gleichförmige Elemente ausschneiden konnte. In meinem Fall habe ich ein Paper mit Blatt-Muster ausgewählt. Für jeden Buchstaben der Überschrift habe ich ein einzelnes Blatt ausgeschnitten.

Für eure Paper-Wahl solltet ihr folgendes bedenken:

1. Die Form sollte nicht allzu kompliziert zum ausschneiden sein. Je nachdem wie viele Buchstaben eure Überschrift hat, vergeht euch sonst schnell der Spaß an der Sache. Blumen, Herzen, Häuschen, Kreise - all dies könnte ich mir super vorstellen!

2. Zählt vorher nach, ob die Form auch häufig genug auf eurem Paper vorkommt. Sonst ärgert ihr euch, wenn ihr schon eine halbe Stunde lang fleißig ausgeschnitten habt und dann zwei Elemente für die letzten Buchstaben fehlen :)

3. Achtet darauf, dass die Farben des Papers nicht allzu intensiv sind, damit sich die Stempelfarbe nachher noch gut absetzt.

So - genug überlegt. Jetzt kann es losgehen:



Durch die genähten Linien wirkt es so, als ob die Blätter alle an einer Wäscheleine aufgehangen wären. Dies verleiht der Überschrift Struktur und sorgt zusätzlich für gute Lesbarkeit. Dazu habe ich die Blätter beim aufkleben alle an einer unsichtbaren Linie oberhalb ausgerichtet. Ich habe die Blätter nur nach Augenmaß ausgerichtet - ihr könnt aber mit Bleistift oder Masking Tape auch eine Hilfslinie ziehen, wenn ihr möchtet.

So sieht mein fertiges Layout aus:





Technik #3: Drucken und Ausmalen

Hier kommt mein titelloses Layout Nummer 3. Wie auch schon beim vorangegangenen Layout habe ich bereits alles festgeklebt. Da ich für dieses Layout kein Journaling eingeplant habe, fehlt hier wirklich nur noch die Überschrift.



Für dieses wilde Party-Layout wollte ich gerne etwas Schrilles, Buntes und Handgemaltes für den Titel, um so den handgemalten Charakter der Paper-Streifen unten auf dem Layout noch einmal aufzugreifen.

Damit ich meinen gewünschten Effekt erzielen konnte, habe ich mich für eine ultramoderne Schrift entschieden und diese nur mit Outlines auf ein 10 x 15 cm großes Stück weißen Cardstock gedruckt. Anschließend habe ich die einzelnen Worte ausgeschnitten und bunt bemalt.



Weil ich knallbunte Farben haben wollte, habe ich meine Gelatos zum bemalen genutzt. Mal habe ich mit den Gelatos direkt auf die Buchstaben gemalt, mal habe ich auf einem anderen Papier gemalt und die Farbe dann mit einem Pinsel von dort aufgenommen um präzisere Muster zu malen.

Wenn ihr keine Gelatos zu Hause habt, könnt ihr natürlich auch Farben aller Art nutzen. Von Aquarellfarbe über Buntstifte bis hin zu Markern - alles kann toll aussehen!

Design-Tipps:

1. Experimentiert mit Mustern! Polka-Dots, Chevrons, Streifen - welches Muster passt zu eurem Layout?

2. Malt über die Linie! Niemand zwingt uns, ordentlich auszumalen :) Es kann super aussehen, wenn der ein oder andere Buchstabe farblich "ausläuft".

3. Schaffe eine Verbindung zwischen den einzelnen Worten! Du kannst versuchen ein Muster über alle Worte zu malen, um so einen zusätzlichen Zusammenhang herzustellen. Ich habe dies mit der orange-farbenen Zickzack-Linie versucht und bin mit dem Effekt sehr zufrieden.

Schaut selbst - so sieht das fertige Layout aus:





So - das waren meine drei Techniken für Layout-Titel ohne Alpha-Sticker. Ich hoffe, euch gefällt diese Inspiration und ich konnte euch damit Lust auf Headline-Experimente machen!

Material-Liste Layout #1

Paper - ILS - Marine - 03-04

Paper - Simple Stories - 24/Seven - Bingo Cards

Paper - Simple Stories - 24/Seven - 3x4 Journaling Cards

Paper - Simple Stories - 24/Seven - Everyday

Paper - Simple Stories - 24/Seven - Good Stuff

Paper - Crate - Maggie Holmes - Emily Jane

Material-Liste Layout #2


Murillo-Karton ockergelb 12x12

Paper - October Afternoon - Daily flash Apple Cider - 6-pack

Paper - October Afternoon - Sidewalks - Ring around the rosie

Material-Liste Layout #3

Paper - Crate - Maggie Holmes - Paper-Pack

Paper - Studio Calico - Sundrifter - 12-Pack

Paper - Basic Grey - Persimmon - Bread Pudding

Paper - American Crafts - Dear Lizzy Lucky Charm - Falling Star

Gelatos-KIT

Wenn ich hier in der Material-Auflistung zu Paper-Packs verlinke, dann nur, weil die Einzelbögen separat ausverkauft sind.

Emma

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #1 am: April 15, 2014, 06:23:47 Vormittag »
Super Ideen, das Gestickte habe auch schon gesehen und steht schon lange auf meiner to so liste... Und diese Stifte brauche wohl doch langsam mal  :lol:

Lena

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #2 am: April 15, 2014, 16:31:29 Nachmittag »
Nummer 2 find ich ne klasse Idee.
Fragt sich nur, wie ich das ohne Buchstabenstempel nachmachen soll  :kreisch:. Da muss ich mir wohl langsam mal welche zulegen  :huepf:.

Vielen Dank Wiebke für die schönen Ideen  :hut:!
« Letzte Änderung: Mai 01, 2014, 23:04:30 Nachmittag von Lena »

Brit

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #3 am: April 15, 2014, 16:35:46 Nachmittag »
Girls Nicht Out ist mein absoluter Favorit - Was für ein geniales Layout!  :verliebt: :verliebt: :verliebt:

Bouveline

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #4 am: April 16, 2014, 20:11:56 Nachmittag »
Superideen! Danke dafür.  :knutsch:
Gestickt habe ich ja schon öfter, aber diese Blattstempelei gefällt mir sehr.
Und meine gelatos werden schon ganz zappelig in der Schublade.  :lol:
Direkt mal einen Knoten ins Hirn machen und abspeichernl.  :tipp:

einevonvieren

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #5 am: April 29, 2014, 23:35:57 Nachmittag »
...mein kleines pfadiherz schlägt hier beim anschaun der LOs natürlich auch etwas schneller  :nick:

(aber girls night out.... das ist der OBERKNALLER!!!  :waah:)

marionlorber

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #6 am: April 30, 2014, 07:00:52 Vormittag »
Die Idee mit den Blättern finde ich klasse. Solch ein Papier habe ich gestern in die Flohmarktkiste gelegt. Das werde ich sofort wieder rausholen. :walking:

Und die Girls sind echt Spitze! :hihi:

kajomi2013

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #7 am: Mai 24, 2014, 19:31:09 Nachmittag »
Hab's jetzt erst gesehen! Danke für die Inspiration! Das sind tolle Ideen!

Lena

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #8 am: Juni 03, 2014, 21:39:30 Nachmittag »
Hallo Wiebke,

gibt es zufällig das Buchstaben-Stempelset aus Variante 2 noch?
Wie groß sind denn deine Buchstaben?

Vielen Dank im Voraus  :hut:!

Wiebke

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #9 am: Juni 13, 2014, 23:40:03 Nachmittag »
Hallo Lena,

ich habe meine Stempel nicht hier im Shop gekauft - die hab ich schon ewig in meiner Schublade liegen :)
Aber ich vermute, dass diese Stempel meinen am nächsten kommen.


Lena

  • Gast
Re: Drei Techniken für individuelle Layout-Titel
« Antwort #10 am: Juni 15, 2014, 10:50:44 Vormittag »
 :hut: Vielen Dank, Wiebke :)!

 


banner-KT.jpg banner-kit banner-danidori- banner-schnäppchen