Autor Thema: Geschenkband selber machen mit Distress Stain Fluid  (Gelesen 960 mal)

mimizuku

  • Gast
Geschenkband selber machen mit Distress Stain Fluid
« am: März 14, 2017, 08:14:13 Vormittag »


Schon wieder hat ganz plötzlich jemand Geburtstag, der natürlich genau die Farben mag die man für die Verpackung des Geschenks nicht zu Hause hat. Da können wir alle wohl ein Lied von singen! ;) Ich habe für solche Fälle immer eine Auswahl an neutralen Geschenkbändern zu Hause, die ich dann noch fix den Farbvorlieben anpassen kann.

In diesem Fall habe ich weißes Satinband aus meiner Kiste gekramt und es mit den Ranger Distress Stains eingefärbt. Zum ersten Mal um ehrlich zu sein, und ich bin echt begeistert! Das ist einfach, sieht klasse aus und es merkt kaum einer das es selbst gemacht ist. :)



Ihr braucht:
- einfarbiges am besten weißes/helles Satinband (Leinen- oder Baumwolle geht auch)
- eine abwischbare Unterlage
- Distress Stains in den gewünschten Farben
- Heißluftfön als Trockenhilfe bei Bedarf (für die Ungeduldigen ;) )

Bevor ihr loslegt solltet ihr die Distress Stains kräftig schütteln, damit sich alle Partikel ordentlich lösen und nicht nur auf dem Boden der Flasche liegen. Vergesst nicht den Deckel erst danach zu entfernen, nicht das ihr eure Wände und den Rest vom Tisch einfärbt. ;) Die Farben sind wasserlöslich, somit lassen sie sich auch wunderbar auf der aufgetragenen Oberfläche aufhellen. Auf einer Leinwand zum Beispiel, oder einem großen Stück Papier. Bei meinem ersten Versuch bin ich noch ordentlich mit den Fingern in die Farbe gegangen und wollte einfach mal testen wie sie sich so verhält, ob es Abdrücke gibt usw. Aber es gab nur ein kleines minimales Problem, ich hatte leicht eingefärbte Finger. Das gibt sich nach ein paar Mal Hände waschen, aber ich finde als kleinen Hinweis sollte ich euch das vielleicht mitgeben. ;)



Das Geschenkband wird gerade und faltenfrei auf die Unterlage gelegt und mit dem Fläschchen und ein bisschen Druck die Farbe aufgetragen. Durch den kleinen Schwamm der die Farbe aufträgt, verteilt sich diese schön gleichmäßig und es gibt keine Flecken. Ausserdem sind die Farben sehr flüssig, was total super ist wenn man gerne einen großflächigen Farbauftrag möchte.



Da es so toll funktioniert hat, habe ich direkt über einen Meter des Satinbands eingefärbt. Am besten versuchen die eingefärbten Flächen nicht zu knüddeln oder überlappen zu lassen, denn da die Farbe natürlich noch feucht ist kann es hier zu Flecken kommen. Wer mag kann das Band dann an der Luft trocknen lassen (dauert ein paar Minuten) oder mit dem Heißluftfön nachhelfen. Auch hierfür sind die Glasmatten als Unterlage echt super, da sie hitzebeständig sind.

Wer es farblich gerne kräftiger mag, kann nun eine weitere Schicht Farbe drauf geben. So wird der Farbton intensiver.



Auf diesem Foto seht ihr nochmal den Schwamm der sich auf dem Fläschchen befindet und mit dem man die Farbe auftragen kann. Sehr praktisch wie ich finde.



Und weil ich das so spannend fand, habe ich direkt auch nochmal einen kleinen Stoffbeutel herausgekramt und die selbe Technik auch darauf angewendet. Zuerst mit dem hellrosa und danach mit dem kräftigen Orange. So ist der tolle Farbverlauf entstanden. Mit einem Pinsel und ein bisschen Wasser kann man die Farben noch aus einer Fläche herausziehen und weicher auslaufen lassen.



Die Farben verhalten sich natürlich je nach Untergrund ein wenig unterschiedlich, wie ihr auf diesem Foto sehen könnt. Das rosane Band ist das von mir mit Distress Stains eingefärbte Band, während das darunter eine Art Leinen ist und schon eine hellgelbe Farbe hat.

Hier mal die Info was genau ich gemacht habe, bei welchem Band:
1. weißes Satinband mit Distress Stain tattered rose eingefärbt
2. hellgelbes Leinen Geschenkband mit Distress Stain tattered rose und einem Muster bestempelt
3. hellgelbes Leinen Geschenkband mit Distress Stain tattered rose eingefärbt und dann mit Distress Stain marmalade spiced und einem Muster bestempelt

Ein Muster auf das Satinband zu stempeln haben ich selbstverständlich auch versucht, leider vergessen zu fotografieren. Durch die Beschaffenheit des Satinbands (glatt, leicht abweisend) ist das gestempelte Muster extrem ausgeblutet, bedeutet die aufgestempelte Farbe verlief in alle Richtungen und es war letztendlich kaum noch ein Muster zu erkennen. Auf Leinen oder Baumwolle hingegen, funktioniert das viel besser.




Vielleicht habt ihr ja auch coole Holzstempel zu Hause mit denen ihr das mal ausprobieren könnt? :)
Ich habe das Verhalten der Distress Stains auch nochmal auf kleinen Pergamintüten getestet. Auch hier klappt das wunderbar und es ergibt schnell einen tollen Aquarelleffekt. Die weißen Punkte sind mit Tsukineko IrRESISTibles Pico Embellisher  gemacht, die Flasche stand noch von einem anderen Projekt in greifbarer Nähe. Mir gefällt es wie die beiden Farbmedien ineinander liefen und dennoch für sich stehen bleiben. Ach und dieses komische dunkle was ihr da bei dem Tütchen seht, dass sind Pailletten. Ich habe einfach mal rumprobiert ob und wie stark man sie noch durchsieht. Die Farben der Distress Stains sind super schön knallig und passen - wie das eben bei Ranger bzw. den Tim Holtz Distress Inks und Co. der Fall ist - super zu allen anderen Produkten aus der Distress-Reihe.



Die Distress Stains machen richtig viel Spaß und ich habe sie mit Sicherheit nicht zum letzten Mal für eine Geschenkverpackung in den Händen gehabt. ;) Kennt ihr die Farben schon? Was habt ihr so damit gemacht?

Produktlinks:
# Ranger Distress Stains (alle Farben)
# Ranger Distress Stain spiced marmalade
# Ranger Distress Stain tattered rose
# Holzstempel 7gypsies Distressed Words
# Holzstempel Hero Arts Music Star (ähnlich wie der verwendete)

crazej

  • Gast
Re: Geschenkband selber machen mit Distress Stain Fluid
« Antwort #1 am: März 14, 2017, 11:48:53 Vormittag »
Tolle Idee, danke für die Anleitung

 


banner-KT.jpg banner-kit banner-danidori- banner-schnäppchen