Autor Thema: Layouthintergrund mit Distress Ink selbst gestalten II  (Gelesen 1407 mal)

einevonvieren

  • Gast
Layouthintergrund mit Distress Ink selbst gestalten II
« am: März 19, 2017, 16:55:31 Nachmittag »
Nachdem sich die Eine oder Andere von euch nach meinem letzten Hintergrundgestaltungsbeitrag daran gewagt hat, das auch direkt umzusetzen, dachte ich mir, machen wir grad da weiter  :cheerleader:

Ich habe mir wieder einen Layouthintergrund mit Distress Ink vorgenommen, habe jedoch noch ein paar andere Produkte dazugenommen.

Wie immer habe ich mir zu Beginn einen Materialstapel herausgesucht - inklusive diversen Farben, Papierschnippseln und ein paar ausgeschnittenen Printables.

(Wie so oft habe ich mich dann im Prozess für eine andere Idee entschieden wie ursprünglich angedacht - ihr werdet sehen :frechzwinker:)



Die Technik, für die ich mich deses Mal entschieden habe, würde ich als "Aquarellieren" bezeichnen.
Schliesslich sind die ganzen Farben, die ich verwendet habe, wasserlöslich.
Nur halt keine Wasserfarben im herkömmlichen Sinne oder darreichungsform.

Meine Idee war es, einen Hintergrund aus drei Streifen in unterschiedlichen Farben zu gestalten.

Angefangen habe ich mit den Distress Markern Peacock Feathers und Evergreen Bough.



Von beiden Stiften habe ich Farbe auf einem Acrylblock aufgemalt.

Mit einem Pinsel habe ich Wasser auf einem Stück Aquarellpapier, welches ich mir zu einem 12"x+12" Stück zugeschnitten habe, verteilt. (Viel einfacher wär es aber wohl, dieses hier von Prima zu verwenden..)

Danach beginnt der Spass!

Mit dem Pinsel etwas von der Farbe vom Acrylblock aufnehmen und "auf das Wasser", was auf das Papier aufgetragen wurde, "legen".
So verteilt sich die Farbe beinahe von selber.
Wer die Farbfläche verändern mag, kann das jederzeit mit Pinselstrichen tun.
Änderungen in der Farbintensität lassen sich auch ganz einfach durch mehr oder weniger Farbe abgeben steuern.



Während der erste Teil meines Hintergrunds trocknet, habe ich auf einem weiteren Streifen Aquarellpapier eine kleine Fläche in derselben Farbe wie grade eben Aquarelliert.

Wenn der Hintergrund trocken ist, kann mit der zweiten Farbe begonnen werden.
Ich habe mich hier für ein Distress Ink Pad in Spun Sugar, Dylusions Spray in Bubblegum Pink und einen ZIG Clean Color Real Brush Marker in Pink entschieden.

Auch hier habe ich wieder zuerst den Hintergrund und danach ein kleines Stück auf meinem Zusatzpapier mit Farbe versehen.





Wenn alles durchgetrocknet ist, kann der letzte Streifen gestaltet werden.
Ich habe hierzu das Distress Ink Pad in Weathered Wood, Distress Spray Stain in Hickory Smoke und Dylusions Spray in Slate Gray verwendet.



Wenn der Hintergrund soweit fertig ist, kann mit der Ausgestaltung vom Layout begonen werden.

Ich habe aus dem angemalten Zusatzpapier Schmetterlinge gestanzt, die ich fur die Dekoration meines Layouts verwendet habe.

Ich mag diesen "Schatteneffekt" gerne, der sich ergibt, wenn die Dekoteilchen dieselbe Farbe haben wie die Basis.



Das Fertige Layout kommt aufgrund der vielen Farbe mit ganz wenig Zusatzdeko aus:







Ich hoffe, ihr hattet spass beim zuschauen!

crazej

  • Gast
Re: Layouthintergrund mit Distress Ink selbst gestalten II
« Antwort #1 am: März 19, 2017, 18:15:05 Nachmittag »
Sooo schön

Stracciatella06

  • Gast
Re: Layouthintergrund mit Distress Ink selbst gestalten II
« Antwort #2 am: März 19, 2017, 18:52:12 Nachmittag »
Wunderbar!  :verliebt:

Moogli

  • Gast
Re: Layouthintergrund mit Distress Ink selbst gestalten II
« Antwort #3 am: März 20, 2017, 07:38:53 Vormittag »
Ganz zauberhaft. Die Idee der "selbstgemachten" Embellies in der gleichen Farbe wie der Hintergrund gefällt mir sehr. :applaus: :applaus:

 


banner-KT.jpg banner-kit banner-danidori- banner-schnäppchen