Autor Thema: Anleitung zum PLUS - Deco Roller Stamp -  (Gelesen 1580 mal)

Akina

  • Gast
Anleitung zum PLUS - Deco Roller Stamp -
« am: Februar 28, 2013, 19:51:41 Nachmittag »
Seit kurzem hat Dani diese neuen coolen Stempelroller im Shop! Hier habe ich auch schon einige Karten gezeigt, die ich mit dem Roller gemacht habe!
Ich möchte euch in einigen Fotos zeigen, wie der Deco Roller Stamp funktioniert und Euch ein paar Tipps zum Einsatz geben.

Der Stempelroller ist bereits mit Tinte befüllt, d.h. Ihr benötigt kein zusätzliches Stempelkissen, der Roller stempelt (fast) ganz von alleine. Ist der Stempelroller nicht im Einsatz, ist er mit einem Schutz versehen (Bild 1).

Um ihn benutzen zu können, drückt man den grünen Knopf oben (Bild 2) und dann wird die Stempelrolle freigegeben (Bild 3). Hmpf, gehe ich zu kleinschrittig vor? Falls Ihr es noch nicht gemerkt habt, das ist meine erste Anleitung!

Dann kann man den Stempelroller mit leichtem Druck über das Papier ziehen und bekommt einen wunderbar gleichmäßigen Abdruck (Bild 4). Der Aussetzer am Anfang ist ganz allein meine Schuld. Es ist nicht schwierig, den Roller „freihändig“ gerade zu rollen. Ich habe mir aber vorsichtshalber ein dickeres Lineal danebengelegt und habe daran entlang gezogen – sicher ist sicher!
Sobald man den Roller vom Papier abhebt, schiebt sich der Schutz von alleine wieder vor das Stempelrad!

Akina

  • Gast
Re: Anleitung zum PLUS - Deco Roller Stamp -
« Antwort #1 am: Februar 28, 2013, 19:52:58 Nachmittag »
Der Deco Roller Stamp (was für ein Name) ist mit Pigmenttinte, die auf Öl basiert, gefüllt. Das bedeutet, nach dem Erhitzen ist die Farbe wasserfest, man kann dann also mit Wasserfarben kolorieren (Bild 5). Alkoholbasierte Marker wie Copics sind ungeeignet, da die Tinte verschmiert.

Ein großer Vorteil der Pigmentfarbe ist, dass sie länger feucht bleibt. Das bedeutet, dass man den Stempelabdruck auch embossen kann. Auf dem Bild 6 habe ich von links nach rechts mit Transparent (schwierig wegen der Reflektion zu erkennen), Türkis und Weiß embosst – klappt wunderbar.

Die Rollen sind auch austauschbar, falls man die 30 m, die die Rolle schaffen soll, mal hinter sich gebracht hat. (Bild 6)

Mir gefällt der Roller sehr gut, weil er so vielseitig einsetzbar ist. Hier habe ich auch schon einige Karten gezeigt, die ich mit dem Roller gemacht habe! Ich habe allerdings noch einige weitere Ideen im Kopf, z.B. auch für Geschenkpapier könnte ich mir den Roller gut vorstellen. Auch Kinder haben bestimmt großen Spaß mit dem Roller.
 So, ich hoffe, ich habe alles so erklärt, dass es verständlich war. Falls es noch Fragen gibt: immer raus damit!!

nettie

  • Gast
Re: Anleitung zum PLUS - Deco Roller Stamp -
« Antwort #2 am: Februar 28, 2013, 23:01:29 Nachmittag »
 :applaus: Super erklärt.Find ich toll, jetzt weiß ich wie das funktioniert. Man kann sich das sonst wirklich schwer vorstellen wenn man es nicht gesehen hat,Ich jedenfalls. Danke für die tolle Anleitung.

 


banner-KT.jpg banner-kit banner-danidori- banner-schnäppchen